Vitalisklinik Bad Hersfeld


Jährlich nehmen etwa 500 bis 1.000 Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) die Hilfe der Vitalisklinik in Anspruch und können während ihres Aufenthalts auf unsere ausgewiesene Kompetenz aus über 40 Jahren praktischer Therapieerfahrung vertrauen. Mit diesem nachhaltigen Engagement hat sich die Vitalisklinik als Institution in der Rehabilitation von Menschen mit Morbus Crohn und Colitis ulcerosa bei Patienten, Ärzten und Kostenträgern bundesweit etabliert.

Fachübergreifendes Behandlungsangebot

CED können mit ihren wechselhaften Krankheitsverläufen, Begleiterkrankungen und Komplikationen fast alle Lebensbereiche der Betroffenen beeinflussen. Von der Rehabilitation an der Vitalisklinik können alle Patienten – ob in der schubfreien Ruhephase, mit aktiver Erkrankung oder nach erfolgter Darmoperation profitieren. Gesprächsgruppen, Vorträge zum Umgang mit Stresssituationen und Ernährung bei CED, das Erlernen von Entspannungstechniken durch das ergo- und psychotherapeutische Team, ein Nichtraucherseminar und die Möglichkeit zur Beratung durch den klinischen Sozialdienst zu Themen wie beruflichen Problemen sind nur ein Teil der Komponenten des Behandlungskonzepts an der Vitalisklinik.

Das Erfolgsgeheimnis: viel Zeit für sich selbst – losgelöst von privaten oder beruflichen Strukturen

Den Patienten wird im Rahmen ihres Aufenthalts an der Vitalisklinik Zeit für sich selbst gegeben: Sie können sich hier – losgelöst aus dem privaten und beruflichen Umfeld und befreit vom Alltagsstress – besinnen, ihre Kreativität beleben oder neu entdecken. Sie haben die Möglichkeit, körperlich aktiv zu werden, Freizeitaktivitäten (wieder) zu entdecken, soziale Kommunikation zu pflegen, sich im Kreise von Betroffenen auszutauschen sowie sich umfassend über ihre Erkrankung und das Leben mit ihr zu informieren.