Vitalisklinik Bad Hersfeld


Als Schwerpunktklinik für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten kann die Vitalisklinik auf über 40 Jahre Erfahrung in der Behandlung von Patienten mit Ernährungskrankheiten zurückblicken. Sie verfügt über ein umfassendes Behandlungsangebot sowohl für Patienten mit krankhaftem Übergewicht und metabolischem Syndrom als auch für Patienten in einer Ernährungsmangelsituation durch Krankheit und Folgen einer Operation an den Verdauungsorganen.

Unsere Ernährungstherapie orientiert sich an den Leitlinien der Fachgesellschaften „Deutsche Gesellschaft für Ernährung“, „Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin“, „Deutsche Diabetes Gesellschaft“, „Deutsche Adipositasgesellschaft“ und der europäischen Fachgesellschaft „ESPEN“.

Patienten werden in der Vitalisklinik durch ein interdisziplinäres Ernährungsteam (Ernährungsmediziner, Diätassistentinnen, Oecotrophologin, Ernährungsschwester, diätetisch geschulter Koch) begleitet. Das Ernährungsteam geht nach dem strukturierten NCP (Nutrition Care Process) vor.

Zur Erfassung des Ernährungszustandes werden eine Ernährungsanamnese, Ernährungsprotokolle, ein Screening auf Mangelernährung, Bio-Impedanz-Analysen, und individuelle ärztlich verordnete, bedarfsangepasste Labordiagnostik herangezogen. Die Ernährungstherapie und die Beratungsgespräche erfolgen in Form von Gruppenschulungen und/oder als Einzelberatung.

Vor allem Patienten nach schweren Operationen und Patienten mit einer Mangelernährung haben besondere Bedürfnisse bezüglich einer individuellen Schulung und Versorgung. Gemeinsam mit dem Patienten wird die Ernährungstherapie im Rahmen einer Ernährungsvisite abgestimmt. Im Rahmen unseres, nach Leitlinien strukturierten, Adipositas- und Diabetesprogrammes, bieten wir eine Lehrküche und ein Einkaufstraining an.

Mögliche Interventionen können sein eine sog. gesteuerte Wunschkost am Schulungsbuffet, die Anreicherung der Normalkost, eine Trinkzusatzernährung, der Ausgleich krankheitsrelevanter Mineralstoff- und Vitaminmangelzustände, enterale und parenterale Ernährung (z.B. über ein Port-System).

Unsere Diätassistentinnen stehen unseren Patienten am Frühstücks- und Mittags-Buffet beratend zur Verfügung.